Schwule Mittelmeer-Kreuzfahrt oder Karibik-Kreuzfahrt

Bei Gaytrotter kannst du fast jede schwule Kreuzfahrt buchen, die irgendwo auf der Welt stattfindet.
Trotzdem konzentriert sich die Nachfrage zu 90% auf 2 Reiseziele:
Schwule Mittelmeer-Kreuzfahrten und schwule Karibik-Kreuzfahrten.

Die Mittelmeer-Cruises machen dabei den Löwenanteil der Buchungen aus.
Das Argument dabei meistens:
Mittelmeer-Kreuzfahrten sind ja billiger als Karibik-Kreuzfahrten.

Aber das stimmt bei genauerem Hinsehen nicht.
Schwule Karibik-Kreuzfahrten sind aufgrund des Fernflugs natürlich von der Anreise teurer als schwule Mittelmeer-Kreuzfahrten.
Das wird aber durch einen günstigeren Kabinenpreis bei Doppelkabinen fast und bei Einzelkabinen komplett ausgeglichen.

Schauen wir uns dazu als Beispiel die schwulen Kreuzfahrten von Atlantis Events an.
Atlantis ist weltweit der größte Veranstalter schwuler Kreuzfahrten und führt als einziger Veranstalter Kreuzfahrten in beiden Regionen durch.

Die Kabinenpreise bei schwulen Mittelmeer- und Karibik-Kreuzfahrten

Dabei fällt auf, dass schwule Karibik-Kreuzfahrten vom Kabinenpreis her deutlich günstiger sind als Mittelmeer-Kreuzfahrten.

Im August 2019 findet eine schwule Mittelmeer-Kreuzfahrt von Atlantis Events ab Barcelona auf der Oasis of the Seas statt, dem größten Kreuzfahrtschiff der Welt.
Hierbei kostet die günstigste Innenkabine 1.199 US-Dollar pro Person (zzgl. Hafengebühren und Trinkgelder).

Im Januar 2020 gibt es auf dem gleichen Schiff eine schwule Karibik-Kreuzfahrt ab Miami.
Die günstigste Kabine kostet hier nur 999 US-Dollar (zzgl. Hafengebühren und Trinkgelder).

Du sparst auf der Karibik-Kreuzfahrt als 200 US-Dollar pro Person.

Der Unterschied wird noch wesentlich größer, wenn du eine bessere Kategorie buchst:
Eine Balkonkabine der guten Klasse 1D kostet im Mittelmeer 2.199 US-Dollar, in der Karibik 1.799 US-Dollar.
In dieser Kategorie sparst du also schon 400 US-Dollar pro Person.
Bei der günstigsten Balkonkabine sind es 350 US-Dollar.

Extrem wird der Unterschied, wenn du alleine reist.
Denn dann wird der doppelte Kabinenpreis fällig.
Du sparst dann in der günstigsten Kabinenklasse schon 400 US-Dollar und bei der Balkonkabine 700-800 US-Dollar!

Noch mehr sparen kannst du außerdem, wenn du dich für ein kleineres Schiff entscheidest.
Denn im März 2020 gibt es noch eine schwule Kreuzfahrt ab Puerto Rico auf der kleineren, aber wunderschönen Celebrity Summit.
Hier werden nochmals 100 US-Dollar weniger fällig, also 899 US-Dollar für die günstigste Innenkabine und 1.199 US-Dollar für die preiswerteste Balkonkabine.

Die Anreise für schwule Mittelmeer- und Karibikkreuzfahrten

Gegenrechnen musst du natürlich die höheren Anreisekosten.

Einen Flug nach Barcelona bekommst du ab vielen deutschen Flughäfen hin und zurück für knapp 200 Euro.
Wenn du einen Sonderpreis erwischst, sogar noch günstiger.

Nach Miami beginnen die Flüge bei knapp 500 Euro und du musst einen Umstieg in Kauf nehmen.
Direktflüge sind für diesen Preis nur während Sonderaktionen der Fluggesellschaften zu bekommen.

Nach San Juan auf Puerto Rico wird es noch einmal ein paar Euro teurer.

Dennoch: Es macht in Summe – wenn überhaupt – nur einen kleinen Unterschied.
Je nach Kabinenklasse, Schiff und je nachdem, ob du alleine oder zu zweit reist, zahlst du für eine schwule Karibik-Kreuzfahrt mit Anreise entweder nur um die 100 Euro mehr oder sogar weniger.

Was wirklich entscheidet

Was wirklich darüber entscheiden sollte, ob du eine schwule Mittelmeer-Kreuzfahrt oder eine schwule Karibik-Kreuzfahrt machen möchtest, sind also andere Faktoren.

Da wäre zum einen die Reisezeit.
Möchtest du im Hochsommer in den Urlaub fliegen und eine Kreuzfahrt machen?
Möchtest du reisen, wenn alle fahren?
Ist es dir wichtig, im Sommer mal rauszukommen?
Dann ist eine Mittelmeer-Kreuzfahrt das Richtige für dich.

Oder ist es dir wichtig, dem Winter zu entfliehen?
Eine Woche Sonne zu tanken, wenn es hier kalt, nass und vielleicht voller Schnee ist?
Möchtest du asynchron reisen und Urlaub machen, wenn alle anderen arbeiten?
Dann ist eine schwule Karibik-Kreuzfahrt für dich besser!

Ein zweiter Faktor ist die Frage, was du auf den Stopps erleben möchtest.

Im Mittelmeer-Raum hältst du an Zielen wie Marseille, Pisa, Rom und Neapel.
Hier findest du für deine Tagesaktivitäten jede Menge Kultur und schöne Städte, die du anschauen kannst.

In der Karibik findest du rund um die Kreuzfahrthäfen vor allem wunderschöne Strände und Natur.
Die Ausflüge, die du buchen kannst, sind oft Outdoor-Aktivitäten.
Oder du läufst einfach 20 Minuten vom Schiff weg und findest vielleicht den wunderschönsten und einsamsten Strand, den du je erlebt hast.

Auf meiner letzten Karibik-Kreuzfahrt habe ich beispielsweise dieses Bild geschossen:

Edge Karibik Gay Kreuzfahrt

Dabei kannst du so exotische Ziele wie St. Maarten oder Haiti erkunden oder auf der schwulen Südkaribik-Kreuzfahrt St. Kitts, Aruba, Curacao und Bonaire.

Fazit: Es kommt nicht auf den Preis an

Es hängt also nicht unbedingt vom Preis ab, ob du lieber eine schwule Kreuzfahrt im Mittelmeer oder in der Karibik machen möchtest.

Vielmehr sind folgende 3 Faktoren entscheidend:

  • Willst du während deiner Tagesaktivitäten eher Kultur (im Mittelmeer-Raum) oder Natur und schöne Strände (in der Karibik) erleben?
  • Möchtest du lieber im Sommer, wenn es in Deutschland auch schön ist, in den Süden fliegen oder willst du im Januar oder März dem Winter entfliehen?
  • Und natürlich: Bist du bereit, für eine Abfahrt in Miami oder Puerto Rico einen Fernflug von 10-15 Stunden in Kauf zu nehmen (ja nachdem, ob du direkt fliegst oder mit Umstieg)?

Ich selbst habe beides schon gemacht und kann dir sagen:
Beides ist lohnenswert!

Wer nur aus Preisgründen seine Suche auf dem Mittelmeerraum konzentriert, verpasst etwas!

Eine Übersicht über alle schwulen Kreuzfahrten findest du hier.

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Hallo Stefan ich würde gerne mal wissen warum die schwulen Kreuzfahrten immer nur so kurz sind meistens immer so sieben Tage gibt es denn keine langeren Gruß Ralf

    Antworten
    • Hallo Ralf,

      die Kreuzfahrtgesellschaften haben generell eher einen 1-wöchigen Rhythmus. Das betrifft nicht nur Gay Kreuzfahrten, sondern alle Kreuzfahrten im Allgemeinen. Vermutlich liegt es daran, dass die meisten Urlauber eine Kreuzfahrt mit einer Verlängerung vor oder nach der Kreuzfahrt am Abfahrtsort kombinieren. Bei der Mittelmeer-Kreuzfahrt ab Barcelona könnte man zum Beispiel einige Tage in Sitges verbringen, bei den Karibik-Kreuzfahrten im Miami oder Fort Lauderdale.

      Es gibt einige wenige Ausnahmen: Dieses Jahr gab es beispielsweise eine Asien-Kreuzfahrt mit einer Dauer von 10 Tagen. Ob für 2020 auch Kreuzfahrten kommen, die länger als 7 Tage sind, ist mir noch nicht bekannt. Die klassischen Mittelmeer-Kreuzfahrten und Karibik-Kreuzfahrten dauern aber fast immer nur 1 Woche, egal ob schwul oder hetero.

      Liebe Grüße
      Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
X